Weltoffen solidarisch dialogisch in 40 Sekunden

test 4

Anlässlich des/r …. hat der Projekthof Karnitz eine Sonderedition zu Aspekten von Weltoffenheit, Solidarität und Dialog zusammmengestellt.

Weltoffen solidarisch dialogisch in 40 Sekunden

Karnitz 9

test 4

Karnitz 9

Es wird einmal – 20 Jahre Nachhaltigkeitskommunikation

test 4

„Kann Nachhaltigkeit zur Marke werden?“ Diese Frage entstammt dem Buch „Nachhaltigkeit in 50 Sekunden“ aus dem Jahr 2003. Das ist lange her. Heute wissen wir: Und ob sie das kann. Und Marken werben mit ihrer Nachhaltigkeit – mehr denn je. Seit 20 Jahren setzen sich Jugendliche und junge Erwachsene in Sommeruniversitäten und Workcamps filmisch mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander – auch kritisch

Es wird einmal – 20 Jahre Nachhaltigkeitskommunikation

 

„Kann Nachhaltigkeit zur Marke werden?“ Diese Frage entstammt dem Buch „Nachhaltigkeit in 50 Sekunden“ aus dem Jahr 2003. Das ist lange her. Heute wissen wir: Und ob sie das kann. Und Marken werben mit ihrer Nachhaltigkeit – mehr denn je.

COOL – Change of our Life

test 4

Seit 2005 hat in unseren Zusammenarbeiten mit Schüler*innen des Fritz-Greve-Gymnasiums Malchin die inhaltliche, musikalische und auch filmische Auseinandersetzung mit Themen wie Migration, Arbeit und Klimawandel im Mittelpunkt gestanden.

Die in den Musikvideos entstandenen Ansätze neuer Narrative erweisen sich mit Blick auf das Jahr 2020 immer noch als ungeheuer kraftvoll.

COOL – Change of our Life

Seit 2005 hat in unseren Zusammenarbeiten mit Schüler*innen des Fritz-Greve-Gymnasiums Malchin die inhaltliche, musikalische und auch filmische Auseinandersetzung mit Themen wie Migration, Arbeit und Klimawandel im Mittelpunkt gestanden.

Klangbilder

test 4

In Ferienfreizeiten auf dem Projekthof wird das Bundesprogramm „Kultur macht stark“ zu „Kultur macht UNS stark“ umgekrempelt. Jugendliche sagen, wir sind so stark, dass wir das können, was Bach oder Beethoven oder unsere Lieblingskomponisten können. Wir  bringen einfach nur unsere eigenen Stärken ein.

Entdecken Sie Remplin

test 4

Im Sommer 2016 begibt sich das Team der Animationswerkstatt unter Leitung der Kunstvermitterin und Zeichnerin Kristin Meyer für eine Woche das Dorf Remplin, um die Idee einer Werbeagentur umzusetzen. Produziert wurden Digitale Postkarten, die via Twitter und Facebook versendet werden können.

Entdecken Sie Remplin

Im Sommer 2016 begibt sich das Team der Animationswerkstatt unter Leitung der Kunstvermitterin und Zeichnerin Kristin Meyer für eine Woche das Dorf Remplin, um die Idee einer Werbeagentur umzusetzen. Produziert wurden Digitale Postkarten, die via Twitter und Facebook versendet werden können.
Fragen, die den Prozess begleiteten, waren u.a.: Wie sehen Rempliner ihr Dorf? Was sind ihre Wünsche, Erinnerungen, Befürchtungen? Deckt sich das mit unseren Eindrücken? Wo gehen diese auseinander und wie können wir das in den Sequenzen zeigen? Wie gehen wir mit kritischen Anmerkungen der Anwohner über ihr Dorf um, wenn wir doch „schöne Postkarten“ machen wollen? Lassen wir das einfach weg?

Sehen Sie die Ergebnisse hier!

Erben des Fortschritts

test 4

Über persönliche Interviews und Polaroidphotographien erzählt die Reihe über das Leben in der Mecklenburgischen Schweiz, von den Geschichten ihrer Leute und Orte.

Jedes Jahr kommen auf dem Projekthof Karnitz Umwelt- und Medienleute zusammen, um nach neuen Wegen in der Ästhetik der Nachhaltigkeitskommunikation zu suchen.

2014 wurde in der Werkstatt DocuArts der Internationalen Sommeruniversität mit der Regiseurin und Fotografin Sarah Sandring der Prototyp der Porträtreihe ‚Erben des Fortschritts’ entwickelt, der  2015 und 2016 fortgesetzt wurde. Nun wurden die drei Portraitreihen zusammengeführt und der Öffentlichkeit präsentiert.
Über persönliche Interviews und Polaroidphotographien erzählt die Reihe über das Leben in der Mecklenburgischen Schweiz, von den Geschichten ihrer Leute und Orte.