Holocaust-Gedenktag in der Alten Synagoge Stavenhagen

Am gestrigen Sonntag wurde in der “Alten Synagoge Stavenhagen” anlässlich des Holocaust-Gedenktages (27. Januar) den Opfern des Nationalsozialismus gedacht. Neben Lesungen berührender Erlebnisberichte von KZ-Überlebenden sowie Angehörigen von Opfern des Nationalsozialismus, gab es bedächtige Klänge von Thomas Vogel aus Himmelpfort auf dem Akkordeon.

                    

Außerdem hatten Besucher die Möglichkeit, sich die Ausstellung “Circus. Freiheit. Gleichschaltung.” (Circus im Nationalsozialismus) anzuschauen. Die Ausstellung wurde vom Projekthof Karnitz in enger Zusammenarbeit mit der “Alten Synagoge Stavenhagen” initiiert. Es ist bereits die zweite gemeinsame Veranstaltung. Weitere gemeinsame Projekte sollen folgen.

Der Nordkurier hat am 25.1.2019 auf die Veranstaltung hingewiesen.