Klangbilder

Im Auftrag des KMGNE laden wir Jugendliche vom 22. bis 30. Oktober auf den Projekthof Karnitz ein, um ihre Lebensentwürfe in ihrer Umwelt zu reflektieren und diese künstlerisch in verschiedene Klangbilder zu übersetzen.

  • Was wünschen sich Jugendliche, damit sie in 10 Jahren auch noch in der Region bleiben können?
  • Wie könnten Bildungs-, Kultur- und Freizeitangebote aussehen?
  • Wie könnte eine modernere, buntere und grünere Stadt aussehen, damit sie lebenswert ist?
  • Wie könnten die Häuser bemalt werden?
  • Welche interessanten Jobangebote müsste es geben?
  • Was könnte ein Jugendbeirat eigentlich machen?
  • Was brauchen wir tatsächlich zum Leben?
  • Wie kommen wir cleverer von A nach B?

Diese und viele andere Fragen werden künstlerisch in verschiedene Klangbilder übersetzt:
Wir sammeln Geräusche der Stadt und der Natur; erzeugen Klangräume für die Beschreibung der Zukünfte, singen und spielen Atmosphären ein und gestalten musikalisch „Sinfonien aus der nächsten, nachhaltigen Welt“. – Die Instrumente sind Alltagsgegenstände, Leihgaben der Musikschule, öffentlicher Räume und Kirchen. Die Klangbilder werden im öffentlichen Raum Malchins und Umgebung ausgestellt.Für die Ferienwerkstatt sind insgesamt 16 Plätze zu vergeben. Die Teilnahme ist kostenlos. Unterkunft und Verpflegung auf dem Projekthof Karnitz e.V. werden über das Programm Kultur macht stark übernommen.Teilnehmen kann jede/r Mecklenburger/in zwischen 14 und 18 Jahren.
Anmeldungen können über das Anmeldeformular erfolgen.

Kontakt
Martina Zienert
E-Mail: info@projekthof-karnitz.de
Tel: 039956 /159012

Weitere Informationen
Interview mit Christian Kabuß zur Halbzeit der Ferienfreizeit
Fotogalerie der Ferienfreizeit
Aufführung des Werkes “Musizieren bis zum Umfallen” und Eröffnung der Ausstellung am 27.11.2016 im Stadthaus Malchin
Making of der Ferienfreizeit

Lokale Bündnisspartner:
KMGNE
Sozialwerk der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde Malchin Teterow e.V.
Kultur-Förderverein Lelkendorf e.V.

Die Ferienwerkstatt wird gefördert über das Programm “Kultur macht stark“.
Laufzeit: 10/2016 – 12/2016