Zur Bewerbung

test 4

Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Autor*innen können sich in unserem Freien Residenzprogramm bewerben. Wir bieten eine Anbindung an Diskurse und Projekte zu den  Themen Klimawandel, Anthropozän und Gesellschaft, Entwicklung ländlicher Regionen in der Region Mecklenburgische Schweiz und Berlin.

Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Autor*innen können sich in unserem Freien Residenzprogramm bewerben. Wir bieten attraktive Arbeitsräume und eine Anbindung an Diskurse und Projekte zu den Themen Klimawandel, Anthropozän und Gesellschaft, Entwicklung ländlicher Regionen in der Region Mecklenburgische Schweiz.

Wenn Sie zu den oben genannten Themen arbeiten, schreiben Sie uns gerne eine Nachricht mit folgenden Informationen:

    • Halbseitige Beschreibung Ihres Projektes
    • Kurzer CV
    • Kurze Begründung Ihres Aufenthaltes auf dem Projekthof Karnitz

Hier geht es zu den regulären Preisen unserer Unterkünfte. Für Kunstschaffende und Wissenschaftler*innen (im Sinne der Vereinssatzung) gewähren wir Sonderkonditionen. Sprechen Sie uns einfach an.

Derzeit arbeiten wir an einem geförderten Residenzprogramm, mit dem wir Künstler*innen Stipendien anbieten können. Informationen folgen auf unserer Homepage.

Kontakt: Martina Zienert, mzienert@kmgne.de, Tel: 039956 / 159012

Residenzen für Wissenschaflter*innen

test 4

Für Wissenschaftler*innen gibt es ruhige Arbeitsplätze. Das Angebot richtet sich besonders an Master-Studierende, an Promovierende und PostDocs, die sich im Schreibprozess befinden.Wissenschaftler*innen können sich bei uns einbuchen und Teil des freien Residenzprogrammes werden. Für den Austausch neben der Ruhe: Die jährlich stattfindende Internationale Sommeruniversität in Karnitz ist eine Diskussionsplattform vor Ort. Die enge Zusammenarbeit mit dem Berliner Wissenschaftskolleg KMGNE ermöglicht die Anbindung an ein wissenschaftliches Netzwerk.

Residenzen für Autor*innen

test 4

Für Schreibende (Schriftsteller*innen, Journalist*innen) stehen inspirierende Arbeitsplätze, wie ein Schreibwohnwagen (ohne Internet) mit Blick in den Garten bereit. Weitere Räume sind mit WiFi und einem Schreibtisch ausgestattet. Schreibende können sich bei uns einbuchen und Teil des freien Residenzprogrammes werden. Alle zwei Monate macht der Projekthof an verschiedenen Kulturorten der Umgebung die Offene Lesebühne. Dort sind Schreiber*innen zur Präsentation ihrer Texte in der Öffentlichkeit eingeladen.