Workshop: Literweise nachhaltig?

12. November 2018, 10 – 18 Uhr, Landkombinat e.V., Gatschow 22, 17111 Beggerow
 

Einladung an Saftmacher*innen und Fans der Eigenbau-Saftstrasse

 

Vor acht Jahren wurde die Saftpresse in Gatschow gebaut, mit einigen von Euch die Saftstrasse entwickelt und an anderen spannenden Orten umgesetzt. Nach der obstreichen Mostsaison in diesem Jahr seif ihr im Rahmen von Weltwechsel in Kooperation mit dem Projekthof Karnitz und dem Neuen Konzeptwerk für Ökonomie, herzlich zum Workshop nach Gatschow eingeladen: Literweise nachhaltig? Die Opensource-Saftstraße als Tool für regionale Produktion.

Um ungenutztes Obst der Straßengräben und Gärten zu wertvollem Saft zu pressen, entwickelte eine  Gruppe von Menschen günstige Mostereitechnik und sammelt Wissen. Die Technik wurde mehrfach nachgebaut und mittlerweile gibt es sieben der sogenannten Saftstraßen in M-V und Brandenburg. Der Workshop will die bestehenden Initiativen und eure Erfahrungen zusammenbringen und neue Gruppen für das gemeinschaftliche Mosten begeistern. Kann diese Form von Techniknutzung Gesellschaft verändern? Welche Entwicklungen sind notwendig, damit die Opensource-Safttechnik zukunftsfähig ist? Gemeinsam mit Andrea Vetter vom Konzeptwerk Neue Ökonomie e. V. wollen wir diesen Fragen nachgehen und neue Ideen für die Saftstraße entwickeln. Parallel zeigt die Streuobstwiesenausstellung des NABU, wo in Mecklenburg Vorpommern Mostereien, zertifizierte Obstsäfte und Baumschulen für Hochstämme zu finden sind.

Anmeldung Bitte bis 30.10.2018. per post [at] landkombinat.org
Beitrag für die Verpflegung: 5€/Person.
Gerne könnt ihr schon am 11.11. anreisen. Es gibt einige Schlafplätze vor Ort, gerne vermitteln wir Unterkünfte in der Umgebung und Mitfahrgelegenheiten.
Während des Workshops können wir eine Kinderbetreuung organisieren.
Das detaillierte Workshop-Programm findet ihr hier.
Wir freuen uns auf Euch. Saftige Grüße aus Gatschow!