Innovativer Ort 2009 für Klima- und Energiethemen

am 10. Juli 2009

Die 365 Sieger 2009 im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ stehen fest. Vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2009 heißt es jeden Tag „Spot an“ für die Preisträger, die ihre innovativen Ideen jeweils mit einer individuellen Veranstaltung der Öffentlichkeit vorstellen. Seit 2006 führt die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ den Wettbewerb unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler durch. Mit jedem Jahr wächst so das bundesweite Netzwerk der „Ausgewählten Orte“, die mit Kreativität, Know-how und Leidenschaft Deutschland zum Land der Ideen machen.

Aus mehr als 2.000 eingereichten Bewerbungen von Unternehmen, Forschungsinstituten, Kunst- und Kultureinrichtungen, sozialen Projekten und Initiativen hat die 18-köpfige Jury unter dem Vorsitz von Prof. Martin Roth, Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, und Prof. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, die Sieger in sieben Kategorien ausgewählt. Als Botschafter für das Land der Ideen stellen sie das vielfältige Potenzial des Innovationsstandortes Deutschland unter Beweis. Das KMGNE – Kolleg fürr Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung gGmbH in Mecklenburg Vorpommern ist „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“. Als „Ausgewählter Ort“ wird das KMGNE unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler im Jahr 2009 Deutschland als das „Land der Ideen“ repräsentieren und die Innovationsfreude und Zukunftsfähigkeit unseres Landes mit der Internationalen Sommeruniversität „Audiovisuelle Kommunikation – Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Klimafolgen“ erlebbar machen. Di

e Internationale Sommeruniversität – zu der auch das Projekt COOL – Change of our Life gehört – lädt jedes Jahr Berufstätige aus verschiedenen Bereichen wie Film oder Naturwissenschaft ein, gemeinsam zu lernen und Forschungsergebnisse in den modernen Medien zu verbreiten. Denn der Klimawandel hat viele Gesichter, die er auf der ganzen Welt zeigt. Ein Weg, die globale Krise zu mildern, ist die Förderung von erneuerbaren Energien und Energieeffizienz. Doch wie bringt man Botschaften zu diesem komplexen Thema am besten unter die Leute? Dieser Aufgabe stellt sich die Internationale Sommeruniversität: Nach einer inhaltlichen Auseinandersetzung mir der Thematik werden Spots, Hörspiele und Handyfilme und web 2.0 Formate produziert. Beteiligt sind derzeit Institute und Universitäten aus Deutschland und Chile. Die Inhalte werden durch Blended Learning, einer Kombination aus E-Learning- und Präsenzphasen vermittelt. Mitmachen können Menschen aus der ganzen Welt, , denn auch der Klimawandel macht nicht an Staatsgrenzen halt. Die Sommeruniversität wird zweimal im Jahr angeboten: Im Winter in Santiago de Chile und im Sommer in Mecklenburg-Vorpommern.

Aus Anlass der Preisverleihung veranstalten wir einen Tag des offenen Ateliers – am 10. Juli 2009 in Neukalen, OT Karnitz Nr. 9.

Kontakt
Joachim Borner
Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung
OT Karnitz 9, 17154 Neukalen
E-mail: jborner@kmgne.de
www.kmgne.de