M-V auf dem Weg zum Bruttonationalglück

Bürgersalon am 14.11.2018
In seinem Vortrag regt der Autor Dr. Wolf Schmidt zum Nachdenken über Glück und das Bruttoinlandsprodukt – dem BIP – an. Sein Vortrag geht nicht über Bhutan – wo der Begriff Bruttonationalglück geprägt wurde, sondern über Mecklenburg-Vorpommern.
2017 beträgt das BIP für M-V 43 Milliarden Euro oder weniger als 27.000 Euro pro Kopf. Unter allen Bundesländern ist das der niedrigste Wert. Im Rennen um Wachstum sind wir in Mecklenburg-Vorpommern nicht Hase, sondern Igel. Dr. Wolf Schmidt berät Stiftungen, ist Sprecher des Landesnetzes der Stiftungen in MV und leitet die „Initiative Neue Ländlichkeit” in der Mecklenburger AnStiftung.

In Kooperation mit der Mecklenburger AnStiftung findet dieser Bürgersalon in Rahmen der Reihe weltwechsel 2018: Wohin wachsen wir? (29. Oktober bis 17. November 2018) statt. weltwechsel ist die landesweite Veranstaltungsreihe zu globalen Themen. Organisiert durch zahlreiche Kooperationspartner*innen und koordiniert durch das Eine-Welt-Landesnetzwerk, finden im Rahmen des diesjährigen Themas Postwachstum unter dem Motto ‘Wohin wachsen wir?‘ in allen Landesteilen Workshops, Aktionstage, Filmabende, Vorträge, Schulungen, Projekttage, Forumtheater und Lesungen statt.

Bürgersalon M-V auf dem Weg zum Bruttonationalglück

Datum: Mittwoch 14. November 2018
Beginn: 18:00 Uhr
Ort: Stadtbibliothek Malchin
Rudolf-Fritz-Strasse 8b, 17139 Malchin

Gast: Dr. Wolf Schmidt, Sprecher des Landesnetzes der Stiftungen in MV und Leiter die „Initiative Neue Ländlichkeit” in der Mecklenburger AnStiftung.