SDG – Seminar

Nachhaltigkeit für Multiplikatoren*innen

6.Oktober

Seminar

Projekthof Karnitz e.V.

Zur Selbstverständigung von Machern und Aktivisten, luden wir zum Austausch und gemeinsamem und kommunikativen Lernen:

– am Freitag, den 6. Oktober 2017
– auf dem Projekthof Karnitz e.V.
– 09:00 – 13:30 Uhr.

• Was ist das qualitativ Neue an BNE – vor den Herausforderungen der „großen Transformation“ und des Anthropozäns, der Gerechtigkeitsfrage und nicht-wissensbasierter Gesellschaftsdiskurse

• Wie lernt sich nachhaltige Entwicklung?

Diese Leitfragen begleiteten den Workshop zur Selbstverständigung von Multiplikator*innen, die sich zum Austausch und gemeinsamem und kommunikativen Lernen auf dem Projekthof Karnitz e.V. am 6. Oktober 2017 trafen. Der Workshop versteht sich als Beginn eines Prozesses der Selbstverständigung von Multiplikatoren aus BNE und globalem Lernen, durch den der Anspruch an problemnahe Gestaltungsfähigkeit ernsthaft verfolgt wird. Dieser Prozess reflektiert die Arbeiten zum Nationalen Aktionsplan (NAP) BNE und die Klausurtagung der LAG BNE. BNE versteht sich dadurch als aktiver Faktor in Prozessen nachhaltiger Entwicklung des Landes. BNE strebt Wirksamkeit an und kann dazu führen, dass sich Einrichtungen, Lernziele und Lernarrangements von BNE selbst verändern müssen.

In den von drei Impulsen angestoßenen Diskussion bildeten sich mehrere Thesen, Fragen und Empfehlungen heraus:

• Wir machen zurzeit Bildung über Nachhaltige Entwicklung. – Welches Bild, welche Alternativen stellen wir uns vor, um zu einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) zu gelangen? Welche Strukturen, Arbeitsteilung, Netzwerke werden benötigt?

• Endliche Welt – unendliches Wachstum = Widerspruch. – z.B. Klimafolgen müssen tiefer als systemische Fragen und nicht nur als Erscheinungen, tiefer in BNE behandelt werden.

• Sprache von BNE in Lebensnähe bringen, um Nischendasein zu verlassen und alle Bürger in Stadt und Land zu erreichen.

• Man kann nachhaltig agieren ohne jemals das Wort Nachhaltigkeit zu gebrauchen, da in jedem von uns eine ‚Nachhaltigkeitsinsel’ steckt. Suche nach Methoden, um diese Nachhaltigkeitsinsel zu finden, stärken und auszuweiten (Nichtverschwendung von Ressourcen verinnerlicht in Verhaltensmustern oder Hobbies, z.B. beste Nutzung des Kleingartens).

• „Klimawandel nervt! Ich kann das nicht!“ – Gefühl der Ohnmacht beim Einzelnen. Handlungs- und Resonanzräume schaffen um Selbstwirksamkeit zu erreichen, z.B. mit positiven Beispielen, wo aus Gruppen etwas entstanden ist. Wie bekomme ich gesellschaftlichen Zusammenhalt organisiert?

• Wie kommen wir vom instrumentellen BNE (Problem – Lösung – Umsetzung) zu emanzipatorischen BNE (Einfluss aus transformativen Lernen, Hinterfragen der Denk- und Handlungsmuster, Austausch)? Herausforderung: weniger messbar, längerer Prozess, nicht als Blaupause anwendbar, individuell. Wichtig: Austausch miteinander; an praktischen Bespielen positive Erfahrungen machen, Akzeptanz von Scheitern und dem ergebnisoffenen Suchprozess.

• Was bedeutet die Ausrichtung auf Kompetenzen, insbesondere auf Gestaltungs- und Transformationskompetenz (was ist das) und wie lassen sie sich „bewerten“?

Impulse kamen von Nadine Kaufmann, Konzeptwerk neue Ökonomie, Prof. Dr. Peter Adolphi, Akademie für Nachhaltige Entwicklung M-V, sowie Dr. Joachim Borner, Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung gGmbH. Neben dem Gastgeber Projekthof Karnitz e.V., waren Teilnehmende vom Ökohaus e.V., dem Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V / Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung Mecklenburg-Vorpommern, und der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien – RENN Nord vertreten.

Sie sind an der Zukunft von BNE interessiert? Schreiben Sie uns und werden Sie zu Mitmacher*innen auf dem Weg zu zukunftsfähigen BNE. Seien Sie dabei bei den nächsten Seminaren im Jahr 2018. Vernetzen Sie sich mit dem Projekthof Karnitz und gestalten Sie mit uns Konzepte und Ideen für ein ‚Transformations Camp Karnitz’ im Oktober 2018.

Kontakt: Sina Ribak ribak [at] projekthof-karnitz.de