Den Zirkus ins Dorf holen – ein gesellschaftpolitisches Zirkusfest

Das Projekt ist ein gesellschaftspolitisches und partizipatives Zirkusfest, das aktuelle Themen wie sozial-ökologische Transformation und Zusammenleben in einer offenen Gesellschaft auf die Agenda der Region Malchin setzt (auch wir müssen uns im Sinne der Agenda 2030 verändern). Es braucht eine künstlerische Aneignung der radikalen Veränderungen und eine Vielfalt von Vorstellungen wie der soziale und ökologische Wandel zu bewerkstelligen wäre. Der Zirkus, als eine Kunst- und Lebensform ist dabei fruchtbar, da er durch seine „körperlichen“ Kunstformen unkompliziertes Mitmachen ermöglicht und „Vielfalt“ und Interkulturalität per se Thema des Zirkus sind. Zirkusleute der Region planen und setzen gemeinsam mit Bürger*innen (den Privatleuten) das Zirkusfest um.

Kontakt
Simone Hieber
E-mail: hieber@projekthof-karnitz.de
Tel: 039956 / 159012

Gefördert durch Fonds Soziokultur und der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung.

Laufzeit: September 2019 – September 2020