B-Scouts für touristische Berufe

Klasse-statt-Masse- Natur- und Kulturtourismus soll ein neues touristisches Markenzeichen im Land sein. Naturraum-und biodiversitätsorientierter Bildungstourismus sowie Kulturtourismus in ist wertschöpfend und hat mit den Großschutzgebieten sowie den Kulturlandschaften unterhalb der Küste eine ideale Grundlage. Die in diesen Tourismusketten möglichen „neuen“ Berufsbilder (Erlebnis, Bildung, Erholung, Wellness/ Guides, Veranstalter, Regionalproduktanbieter, Abenteurer) stellen neue Arbeit und Gründe zum Lernen/Bleiben für Jugendliche dar – wenn die Jugendlichen davon wissen. Das Projekt b Scout stellte Jugendlichen der Region besondere Tourismusberufe und -tätigkeiten vor: als Ökoführer, kulturtouristische Erlebnis-Führer, Kulturführer. Es zielte auf die Sensibilisierung und Qualifizierung von Jugendlichen und auf mögliche Nebenerwerbstätigkeiten und B-Orientierer.

 

2005, Gefördert von der deutschen Kinder- und Jugendstiftung im Rahmen des ESF Programms „Kleinprojekte – Lokales Handeln für soziale Zwecke“

Leave a Reply