Commitment im Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung

2017 wurde von der Nationalen Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung der Nationale Aktionsplan (NAP) BNE verabschiedet – auch dank des Engagements des Partnernetzwerks Medien/Fachforum Non-formales und informelles lernen/Jugend, Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung (KMGNE):

Als Massnahme zur Umsetzung des Ziels ‘Wirksame Beteiligung junger Menschen’ ist die jährliche Durchführung eines Jugendkongresses ein Beitrag zum UNESCO-Weltaktionsprogramm (WAP).

Damit wird das Ziel einer strukturellen Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung in allen Bildungsbereichen in Deutschland unterstützt. Die Präambel des NAP lautet:

Bis 2030 sicherstellen, dass alle Lernenden die notwendigen Kenntnisse und Qualifikationen zur Förderung nachhaltiger Entwicklung erwerben, unter anderem durch Bildung für nachhaltige Entwicklung und nachhaltige Lebensweisen, Menschenrechte, Geschlechtergleichstellung, eine Kultur des Friedens und der Gewaltlosigkeit, Weltbürgerschaft und die Wertschätzung kultureller Vielfalt und des Beitrags der Kultur zu nachhaltiger Entwicklung“. Unterziel 4.7 der Ziele nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen (Vereinte Nationen 2015)

Mehr zur Umsetzung des Jugendkongresses finden Sie auf dem Blog. Bei Interesse der Kooperation, Unterstützung oder Fragen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf jugendkongress [at] outlook.de

Niemanden zurücklassen – Neue dazugewinnen

Am Donnerstag, den 7. September 2017, lud eine Gruppe von Veranstaltern* zur Tagung in Anklam, um gemeinsam Strategien für demokratische Teilhabe, Weltoffenheit und globale Gerechtigkeit zu erarbeiten.

Was müssen wir alle gemeinsam tun, um in den Bereichen Jugend, Bildung, Kultur und Engagement mehr Weltoffenheit und ein besseres Miteinander in Vorpommern herzustellen?

Der Projekthof Karnitz e.V. nahm an zwei Workshops als Impulsgeber teil: Continue reading