Lebens(t)räume in Karnitz

Beim Baucamp vom 7. bis zum 14. Oktober 2018 trafen ein Dutzend Jugendliche aus Kroatien, Frankreich und Deutschland zum Arbeiten und Lernen zusammen.

Kaum Internet, aber die Möglichkeit der Selbstversorgung und der Gemeinschaft.

Die Teilnehmenden der jeweiligen Ländern brachten unterschiedliche kulturelle Hintergründe mit. Einigen war das Landleben komplett neu, da sie im Pariser Grossstadtleben zu Hause sind. In verschiedenen Workshops setzen sich die jungen Menschen mit Möglichkeiten der Einflussnahme auf Dorfentwicklungsprozesse sowie mit den Formen des Zusammenlebens und Schaffens auseinander. Auch beim gemeinsamen Bauen und Kochen geschah praktisches und interkulturelles Lernen.

Karnitz in Mecklenburg-Vorpommern war die erste Station des trinationalen Kooperationsprojektes. Für 2019 sind die Begegnungen in Frankreich und Kroatien geplant. „Lebens(t)räume – Arbeiten und Lernen“ entstand mit folgenden Förderern und Unterstützern:

Alle Medien, Fotos, Video von Ana Stanic.