„Kunst heute“ – Projekt Malen im Bestand

Der Projekthof und der Maler Christian Kabuß haben am 2. Oktober im Rahmen von „Kunst heute“ das Dialog- und Annäherungsprojekt „Malen im Bestand“ vorgestellt. Malen im Bestand ist ein Interaktionsvorhaben bei dem Mensch und Natur in aller Zufälligkeit Bilder gestalten. Die Staffeleien wurden am Philosophenweg in Malchin, in den Wäldern nahe Karnitz und im Gelände des Projekthofes aufgestellt und über einen Zeitraum von drei Monaten bearbeitet.

Es ist ein Lern- und Erkenntnisprojekt, offen für Bürger und Besucher der Region, in dem Wahrnehmung von natürlichen Prozessen und von Mensch-Natur-Beziehungen neu und künstlerisch erprobt wird. Das Projekt soll auf die Verwundbarkeit der ökologischen Systeme und deren negativen Folgen auf unsere Lebenskultur hinweisen. Eine zweite Version wird es im nächsten Jahr geben. Sie mündet in einer Ausstellung und einem Manual.