Digitaler Wandel auf dem Land

“Der digitale Wandel ermöglicht es Kreativunternehmern, dort zu arbeiten, wo sie leben wollen – und nicht umgekehrt.” [Corinna Hesse]

Dieses Zitat von Corinna Hesse (Kreative MV/Silberfuchs-Verlag) war der Einstieg in das KreativLab#6 mit dem Thema „Kreativ-Cluster in ländlichen Räumen: kollektive Geschäftsmodelle“. Für den Projekthof Karnitz e.V. ist dieser Wandel auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit spannend. Projekthof Karnitz nahm teil, um das aktuelle Dorfuni 2017 Programm vorzustellen. Als gemeinnütziger Verein, der Nachhaltigkeit und Kultur im ländlichen Raum lebt und lebendig machen will, konnte der Projekthof Karnitz – ein ehemaliges Bauerngehöft, dass ökologisch saniert wurde – mit seiner ganzheitlichen Vision zur Gesprächsrunde beitragen.

Andere Initiativen aus Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen stellten sich an der inspirierenden Kunstproduktionsstätte Schloss Bröllin vor. Fragen zu ökologischer Dämmung oder Pflanzenkläranlagen waren genauso Thema wie „neue Nachbarn“ und das Gewinnen von lokalem Publikum sowie Förderungen und wirtschaftliche Modelle.

Eines der Ziele des KreativLab ist die branchenübergreifende Vernetzung unter den Teilnehmenden, um gemeinsam die aktive Gestaltung des Wandels in ländlichen Regionen umzusetzen.