Eine-Welt-Landesnetzwerk MV Promotreffen in Karnitz

Das Landes-Promotorentreffen MV fand am 5. Juli auf dem Projekthof Karnitz statt. Auf dem Programm standen Austausch und Vernetzung unter den Teilnehmenden des Eine-Welt-Landesnetzwerk MV, der Partner des Weltoffen Solidarisch Dialogisch Programms (WSD) und der vor kurzem initiierten RENN.nord, dem Netzwerk für Nachhaltigkeit aus Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Weiterlesen

Jugendkreativfestival ist Engagement des Monats der Ehrenamtsstiftung M-V

Das Jugendkreativfestival ist das Engagement des Monats der Ehrenamtsstiftung MV. Teilnehmer und Helfer sind herzlich willkommen am 15.Juli 2017 in Karnitz, wenn es heisst ‚Mensch ist anders, Mensch ist gleich.‘.

Programm, Anmeldung (kostenlos) und mehr Information auf dem Jugendkongress Blog. Weiterlesen

Projekthof stellt Dorfuni vor

Am 13. Juni 2017 besuchte Heidrun Bluhm, Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE den Mittelhof in Gessin, um im Rahmen einer Veranstaltung zur Bundestagswahl 2017 das aktuelle Wahlprogramm der Partei vorzustellen, welches einige Tage zuvor beim Bundesparteitag in Berlin beschlossen wurde. Dennis Burmeister vom Projekthof Karnitz e.V. nutzte die Gelegenheit, um Frau Bluhm mit dem Jahresprogramm sowie der Arbeit des Projekthofes in unserer Region vertraut zu machen.

Wege zu unserer Bürgerstiftung – Bürgersalon

Am 29.05.17 fand die Gründungsversammlung der Bürgerstiftung für die Zukunftsregion Malchin statt, die wir im Rahmen des WSD Programms seit Start des Programms moderieren. Der 1. Satzungsentwurf bildet die SDG sehr deutlich ab:

o Förderung allgemeinbildender generationenübergreifender Bildungs- und Beratungsangebote

o Förderung einer regionalen Bildungslandschaft

o Förderung kultureller Initiativen

o Förderung des Natur-und Umweltschutzes im Kontext der Nachhaltigkeitsziele

Wir und die Nachhaltigkeitsziele

„Wir kommen zu Euch, weil Ihr uns unsere Lebensgrundlagen gestohlen habt“

war in einem internationalen Workshop während der Sommeruniversität 2016 in Karnitz zu hören. Es ging dabei um die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs), die ein Jahr zuvor von den Vereinten Nationen verabschiedet worden waren. Deren Botschaft ist recht einfach: Wenn wir diese Ziele nicht ernsthaft und aus globaler Perspektive angehen, ist die Menschheit als Kulturprojekt ernsthaft in Gefahr.

Bildquelle: Capital Berg

Was der ecuadorianische Kollege anmahnte war die historische Gerechtigkeitsfrage: „Den Klimawandel habt Ihr im Norden verursacht. Aber die meisten Folgen tragen Länder im Süden“. Was bedeutet das für uns in Mecklenburg-Vorpommern (MV)?

Der Projekthof Karnitz e.V. macht in einer Stellungnahme den Versuch dieser Frage nachzugehen. Antworten versuchen wir gemeinsam durch unsere Arbeit zu finden. Wir verstehen uns als Akteur, welcher die SDGs nicht nur umsetzt und lebt, sondern sie durch bürgergesellschaftliche Arbeit mit- bzw. weiterentwickelt und -gestaltet.

Digitaler Wandel auf dem Land

„Der digitale Wandel ermöglicht es Kreativunternehmern, dort zu arbeiten, wo sie leben wollen – und nicht umgekehrt.“ [Corinna Hesse]

Dieses Zitat von Corinna Hesse (Kreative MV/Silberfuchs-Verlag) war der Einstieg in das KreativLab#6 mit dem Thema „Kreativ-Cluster in ländlichen Räumen: kollektive Geschäftsmodelle“. Für den Projekthof Karnitz e.V. ist dieser Wandel auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit spannend. Projekthof Karnitz nahm teil, um das aktuelle Dorfuni 2017 Programm vorzustellen. Als gemeinnütziger Verein, der Nachhaltigkeit und Kultur im ländlichen Raum lebt und lebendig machen will, konnte der Projekthof Karnitz – ein ehemaliges Bauerngehöft, dass ökologisch saniert wurde – mit seiner ganzheitlichen Vision zur Gesprächsrunde beitragen.

Weiterlesen

Drei Lieder aus dem Mischwald

05. Mai ab 18.00 Uhr im Gymnasium Malchin

In der Osterferienfreizeit auf dem Projekthof Karnitz e.V. wurde das Bundesprogramm „Kultur macht stark“ zu „Kultur macht UNS stark“ umgekrempelt.

Jugendliche unterschiedlicher Weltkulturen sagten: Wir messen uns mit dem großen Zauberer west-östlicher Dichtkunst und und begegnen dem alten Thema des Osterspaziergangs neu, mit belebendem Blick.

 

Weiterlesen

Es fängt erstmal klein an – und vielleicht wird man sogar ausgelacht

Stoff- und Energiekreisläufe : Infomaterial von Bertold Meyer.

Bertold Meyer ist seit 27 Jahren ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Bollewick und seit acht Jahren Mitarbeiter der Akademie für Nachhaltigkeit Mecklenburg-Vorpommern. Bevor er im Bürgersalon in Gielow über „BioEnergieDorf – (Förder)möglichkeiten auf kommunaler Ebene für eine nachhaltige Entwicklung von Gemeinden” sprach, führte der Projekthof Karnitz e.V. ein kurzes Interview mit ihm:

 

Weiterlesen