BUND-Arbeitsgruppen in Kooperation mit Projekthof

BUND-Arbeitsgruppen nehmen Arbeit auf

In der vergangenen Woche traf sich die “Arbeitsgruppe Vogel- und Insektenschutz” der BUND-Ortsgruppe Malchiner See, um unter dem Vorsitz von Arno Süssig aus Salem Schwerpunkte für die zukünftige Gruppenarbeit zu besprechen. So soll z.B. mit der Malchiner Marcus-Schule einen Kooperationsvertrag geschlossen werden, in dessen Rahmen man mit Schüler*innen der Schule Vogel- und Insektenhäuschen bauen und in der Umgebung anbringen möchte.
Außerdem möchte die Gruppe in enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden sowie mit der Stadt Malchin geeignete Flächen in der Region finden, um dort zukünftig Blühstreifen zum Schutz von Vögeln und Insekten anzulegen. Auch die Beschilderung von schützenswerten Flächen in der Region habe sich die Arbeitsgruppe zur Aufgabe gemacht, wie Dennis Burmeister, Vorsitzender der BUND-Ortsgruppe in einer Pressemeldung ankündigt.

Bei einem Treffen der BUND-Ortsgruppe Malchiner See Anfang September wurden mehrere Arbeitsgruppen gegründet, u.a. für “Alleen und Gehölzschutz”, “Insekten- und Vogelschutz”, “Wasserschutz” und “Bauvorhaben”. Auch eine Kooperation mit den Veranstaltern der Moorwoche sei für 2019 vorgesehen, sowie eine große Umweltmesse an mehreren Standorten in Zusammenarbeit mit dem Projekthof Karnitz bei Neukalen. Dort arbeiten bereits seit mehr als zehn Jahren Menschen zusammen, die Erfahrungen in Architektur und Ökonomie, in der Gestaltung von Landschaften sowie beim Bau von Umwelt- und Energietechniken haben und verschiedene Lernprojekte zum Thema “Nachhaltigkeit” anbieten.

Foto: Matthias Sommer

Presseartikel im Nordkurier